InnoMedicas Hauptaugenmerk in der Medikamentenentwicklung liegt auf einer effizienten Wirkstoff-Logistik im menschlichen Körper. Viele grundsätzlich wirksame Wirkstoffe erreichen nur in kleinen Mengen den gewünschten Ort im Körper. Aufgrund dieser Ineffizienz zahlreicher Medikamente und der systemischen Reaktion im ganzen Körper tauchen bei der Behandlung von Krankheiten neue Herausforderungen auf.

InnoMedicas Nanotechnologie vermag diese zu meistern, indem sie sich die körpereigene Biologistik zunutze macht und hat damit die übliche Vorgehensweise der liposomalen Arzneimittelentwicklung grundlegend verändert.

Aufbauend auf der über 30-jährigen Forschungserfahrung von Dr. Noboru Yamazaki, Verwaltungsrat von InnoMedica und Gründer der von InnoMedica übernommenen Yamazaki-DDS Co., Ltd., hat InnoMedica die Bedeutung des Plattform-Charakters der liposomalen Nanotechnologie erkannt. Nur durch systematisches Vorgehen ist schliesslich die Entwicklung verschiedenster Anwendungen dieser einzigartigen Nanotechnologieplattform gelungen.

Das Transportsystem von InnoMedica basiert auf besonders kleinen und gleichmässigen Liposomen mit einer intelligenten Oberflächenstruktur. Diese Nanocarrier machen sich die natürliche körpereigene Logistik für die Verteilung von Molekülen im Körper medizinisch zunutze.

Hierfür werden die Nanocarrier von InnoMedica aus ursprünglich natürlichen Bausteinen (Lipiden) aufgebaut sowie in Grösse und Struktur den natürlichen körpereigenen Transportsystemen nachempfunden. Die Ladung des Nanocarriers ist jedoch nicht ein körpereigener Stoff, sondern ein therapeutischer Wirkstoff.

Für die erfolgreiche Etablierung der Nanotechnologieplattform haben mehrere Elemente eine zentrale Rolle gespielt. Der Herstellungsprozess musste auf ein innovatives Verfahren mit flexibleren Produktionsmöglichkeiten umgestellt werden, wobei auch die Zusammensetzung des Lipidmantels eine Rolle spielt. Dieser muss je nach medizinischer Anwendung angepasst werden können und die Oberfläche der Nanocarrier muss je nach Zielgewebe im Körper anders aufgebaut werden. Neben der gewünschten Flexibilität des Nanocarriers, die der Technologie das Potential für Anpassungen an verschiedenste Anforderungen erschliesst, sind beim Design des Prototyps bei der einzelnen Anwendung Stabilität und Replizierbarkeit von zentraler Bedeutung. Ausserdem müssen die Eigenschaften des Wirkstoffs in Kombination mit dem Design des Nanocarriers berücksichtigt werden, um eine ausreichende Ladung zu ermöglichen.

Eine liposomale Formulierung für den Transport von Wirkstoffen im menschlichen Körper ist von zentraler Bedeutung. Die Nanotechnologie erlaubt die Verpackung von Wirkstoffen, deren Potential zwar bekannt ist, die jedoch ohne dieses Transportsystem nicht in genügend grossen Mengen zum Ziel gelangen oder systemisch appliziert starke Nebenwirkungen verursachen. Da durch die Verpackung des Wirkstoffs gleichzeitig weniger Nebenwirkungen auftreten, eröffnet InnoMedicas Technologie ein grosses medizinisches Potential.

Um den Mehrwert dieser Nanotechnologie aufzuzeigen, hat InnoMedica die erste Anwendung mit einem bekannten Wirkstoff der Onkologie entwickelt, für welchen bereits eine liposomale Formulierung existiert. Durch dieses Vorgehen konnte die Überlegenheit der Nanocarrier von InnoMedica im Vergleich zu herkömmlichen Liposomen belegt werden. Mit Talineuren wurde auch in der Neurologie ein Medikament hervorgebracht, welches das Potential von GM1 in der Parkinson-Therapie mit den Vorteilen der liposomalen Technologie verbindet. Entgegen der verbreiteten wissenschaftlichen Annahme, dass Liposomen nicht ins Gehirn vordringen können, konnte InnoMedica eine spezifische Zusammensetzung des Nanocarriers bestimmen, welche eine Überwindung der Blut-Hirn-Schranke ermöglicht und Wirkstoffe somit direkt ins Gehirn bringt.

Weitere Themen

Innovation

Ein Schlüsselfaktor für die Innovationskraft von InnoMedica ist die direkte Verbindung von Entwicklung und pharmazeutischer Produktion.

Produktion

Dank dem multi-purpose Design von InnoMedicas Reinräumen sind diese flexibel für die Herstellung verschiedener Medikamente modular einsetzbar.